Ortsverein Herlikofen Hussenhofen

Sehr geehrte Besucher unserer Homepage,
wir freuen uns dass Sie den Weg zu uns gefunden haben.
Wir der SPD Ortsverein Herlikofen/ Hussenhofen, kommunalpolitisch aktiv und bereit gerne mit ihnen in den Dialog zu treten auf allen zur Verfügung stehenden Wegen.
Wir Interessieren uns für ihre Anliegen und Anregungen deshalb nutzen Sie unser Angebot.
Unser Angebot reicht von Veranstaltungen, Themenlinks, und Kontaktadressen bis hin zu Beantwortung ihrer Fragen, darüber hinaus sind wir daran Interessiert was Sie bewegt und wie wir helfen sollen.
Soviel zu Beginn, nun viel Spaß und hoffentlich erfolgreiche Recherche auf unseren Seiten
Ihr SPD Ortsverein Herlikofen/ Hussenhofen

 
 

AnkündigungenVerschobener Aschermittwoch mit Bundestagsvizepräsidentin Aydan Özoğuz

Bundestagsvizepräsidentin Aydan Özoğuz

Verschobener Aschermittwoch

mit Aydan Özoğuz MdB

Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags

Freitag, 24. Februar 2023, 17:15 Uhr

Mühlensaal, Mühlstraße 1, Oberkochen

Veröffentlicht von SPD Ostalb am 02.02.2023

 

EuropaErklärvideo: Bubatz doch nicht legal?! Wie die Legalisierung gelingen kann | MdEP René Repasi

Die Ampelkoalition plant, Cannabis zu legalisieren. Die aktuelle Kriminalisierung von Cannabis führt dazu, dass dieses mit gefährlichen Stoffen gestreckt wird und auch der Jugendschutz nicht gewährleistet ist. Nur wenn Anbau und Verkauf staatlich lizensiert und kontrolliert werden, ist ein effektiver Gesundheitsschutz möglich. Nach aktueller Rechtslage ist die Legalisierung von Cannabis im europäischen Binnenmarkt jedoch strikt verboten. Welche Schritte kann Deutschland nun ergreifen, um die Legalisierung rechtssicher umzusetzen? Das erfahrt ihr im neuen Erklärvideo unseres Europaabgeordneten René Repasi.

Veröffentlicht von SPD Landesverband am 31.01.2023

 

ArbeitsgemeinschaftenFriedensperspektiven in Zeiten des Krieges – Diskussion des friedenspolitischen Arbeitskreises der Ostalb-SPD

In einer intensiven und emotionalen Versammlung hat der friedenspolitische Arbeitskreis unter der Leitung des SPD-Kreisvorstandmitglieds Rolf Voigt über Perspektiven für den Frieden diskutiert. Vordringlich sei es aktuell, das Sterben auf allen Seiten zu stoppen.

Grundlage der Diskussion war ein Papier mit dem Titel „Friede auf Erden – Friede mit der Erde“ von Gernot Erler und Ernst Ulrich von Weizsäcker. In einer Welt, die sich zunehmend geopolitisch an neuen Grenzen und Machtblöcken ausrichte, sei es eine Überlebensfrage der Menschheit, auch über diese Grenzen hinweg gesprächs- und kooperationsfähig zu bleiben. Nur so könnten die weltweiten Fragen des Klimas, des Hungers, der Pandemiebekämpfung oder des Artensterbens gelöst werden. Hierzu wurde festgestellt, dass die weltweiten, gemeinsamen Probleme nicht aus einer sicherheitspolitischen Perspektive bewältigt werden können. Dafür müssten die Ziele der Vereinten Nationen als Kompass dienen und aktiv eingefordert werden.

Veröffentlicht von SPD Ostalb am 31.01.2023

 

Aus dem ParteilebenPolitischer Aschermittwoch 2023

Einladung zum Politischen Aschermittwoch am Mittwoch, dem 22. Februar 2023 im Forum Ludwigsburg

Am 22. Februar um 11 Uhr findet – endlich wieder in Präsenz – im Forum am Schlosspark in Ludwigsburg der politische Aschermittwoch statt. Als Hauptredner wird Alexander Schweitzer, Staatsminister und stellvertretender Vorsitzender der SPD Rheinland-Pfalz, sprechen. Mit dabei sind auch unser Vorsitzender Andreas Stoch, unsere stellvertretende Vorsitzende Jasmina Hostert und Generalsekretär Sascha Binder. Der Musikverein Ludwigsburg-Oßweil e.V. wird den Politischen Aschermittwoch musikalisch umrahmen. Melde dich jetzt hier bis zum 17. Februar an!
Foto: Fionn Grosse

Veröffentlicht von SPD Landesverband am 26.01.2023

 

KreistagsfraktionDie Haushaltsrede 2023

Dr. Carola Merk-Rudolph

In einer Zeit, in der sich sehr vieles verändert hat, sei es durch die lange Coronapandemie, einem Angriffskrieg durch Russland gegen die Ukraine, die zahlreichen Veränderungen, die sich dadurch ergeben haben, z.B. dass die Energieversorgung als politische Waffe benutzt wird, ergeben sich, anders als in langen Zeiten vorher, für jeden von uns zahlreiche Veränderungen. Und sei es nur eine sehr hohe Inflation, die uns alle betrifft. Niemand weiß, wie hoch die Kosten für Energie tatsächlich sein werden. Menschen, die wirtschaftlich schwach sind, werden am meisten damit zu kämpfen haben.

Trotzdem wird die kommunale Familie vorangehen. In den Landkreisen und den Kommunen arbeiten die Frauen und Männer in den Verwaltungen, zerbrechen sich zahlreiche ehrenamtliche Mandatsträger*innen den Kopf, wie wir der Situation gerecht werden können.

Veröffentlicht von SPD Ostalb am 24.01.2023

 

RSS-Nachrichtenticker